Moin, Moin, herzlich willkommen auf meiner Homepage!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich begrüße Sie herzlich auf meiner Homepage und freue mich sehr über Ihr Interesse. Als schleswig-holsteinischer CDU-Europaabgeordneter ist es mir ein wichtiges Anliegen, Sie auf diesen Seiten über meine parlamentarische Arbeit und das breite Spektrum europapolitischer Themen zu informieren. Ich hoffe, Ihnen damit Europa auch ein Stück näher bringen zu können.

Es ist eine spannende und herausfordernde Aufgabe zugleich, für Sie und unser Land schleswig-holsteinische und deutsche Interessen in Europa zu vertreten. Meine Arbeit als Abgeordneter bedeutet für mich, an parlamentarischen Entscheidungen mitzuwirken und politische Entwicklungen in eine erfolgreiche Richtung zu steuern.

Neben der Information soll meine Homepage aber auch der Kommunikation dienen. Europa lebt nicht nur vom Engagement des Politikers, sondern auch vom Engagement seiner Bürgerinnen und Bürger. Ich lade Sie daher ein, mir Ihre Fragen, Ihre Informationswünsche, aber auch Ihre Kommentare und Kritik mitzuteilen. Gern können Sie mich auch auf Facebook besuchen.

Viel Spaß bei Ihrem sicherlich interessanten Ausflug nach Europa.

Ihr Europaabgeordneter
Reimer Böge

 

Gruppenbroschüre

2. Europa-Werkstatt zu Forschung und Bildung in Kiel

Nach dem Fachgespräch „Europäischer Sozialfonds und Migration“ in Neumünster setzte der Europaabgeordnete Reimer seine Veranstaltungsserie zur Einbindung der Schleswig-Holsteiner bei der Entwicklung des zukünftigen EU-Finanzrahmens am Montag im Kieler Hotel Atlantic fort. Auf diesem Fachforum ging es um Forschung (Horizont Europa) und Bildung (Lernmobilität Erasmus +). Karin Prien, Schleswig-Holsteins Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur sowie Niclas Herbst, Schleswig-Holsteins CDU-Spitzenkandidat für die Europawahl 2019 beteiligten sich auf dem Podium an der Diskussion mit 25 Teilnehmern aus Wissenschaft, Forschung Bildung und Politik. Weiterlesen…

Erste Europa-Werkstatt zum neuen Finanzrahmen mit Reimer Boege in Neumünster

Europa macht Politik für die Menschen. Darum sollen diese auch frühzeitig in den Meinungsbildungsprozess eingebunden werden. Zu diesem Zweck lädt der Europaabgeordnete Reimer Boege zu vier "Europawerkstätten" (Fachgesprächen) mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Verbänden aus Schleswig-Holstein ein. Beraten werden die von der EU-Kommission vorgelegten Vorschläge zum Mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) der EU 2021-2027, die derzeit parlamentarisch beraten werden. Der neue Haushalt bietet die Möglichkeit, eine Bewertung der zu vergebenden Mittel an die aktuellen ökonomischen und sozialen Rahmenbedingungen vorzunehmen. Weiterlesen…

Lage der Union 2018: Kommission will Grenzmanagement und Migrationssteuerung weiter reformieren

Ein besserer Schutz der europäischen Außengrenzen, wirksamere Rückführungsverfahren und eine Stärkung der legalen Migration: mit drei neuen Vorschlägen will die EU-Kommission die Reform der europäischen Migrationspolitik vollenden. EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos hat die von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker in seiner Rede zur Lage der Union angekündigten Initiativen heute (Donnerstag) erläutert.

Lage der Union 2018: Die Stunde der Europäischen Souveränität

Der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker‚ hat heute vor den Mitgliedern des Europäischen Parlaments in Straßburg seine Rede zur Lage der Union 2018 gehalten. In der Ansprache stellte er seine Prioritäten für das kommende Jahr vor und führte aus, wie die Europäische Union den in der Vorjahresrede präsentierten „Fahrplan für eine geeintere, stärkere und demokratischere Union“ weiter voranbringen kann. Angesichts einer zunehmend instabilen Weltlage betonte Präsident Juncker, dass Europa souveräner werden müsse, um auf der weltpolitischen Bühne eine Führungsrolle einnehmen zu können.

Kreativität braucht Urheberschutz. Auch im Internet.

Am Mittwoch stimmt das Europäische Parlament über das Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt ab. Es geht um den Erhalt unserer Kultur- und Medienlandschaft, des Qualitätsjournalismus und der Pressevielfalt. An den Werken von Fotografen, Journalisten, Künstlern und anderen Kreativen sollen in erster Linie diejenigen verdienen, die diese geschaffen haben und nicht große Internetplattformen. Wir brauchen daher dringend ein wirksames Urheberrecht, das die Kreativwirtschaft vor Urheberrechtsverletzungen schützt – auch im Internet. #DeinEuropa #Copyright

Einreiseinformationssystem ETIAS macht Europa sicherer

Das von uns geforderte Einreise-Informationssystem ETIAS wurde jetzt vom Europäischen Rat angenommen und kann nun zügig eingerichtet werden. Künftig müssen sich alle von der Visumspflicht befreiten Drittstaatsangehörigen vor ihrer Einreise in die EU im ETIAS registrieren. Nach einer Sicherheitsüberprüfung erhält der Antragsteller eine Einreisegenehmigung oder eine Ablehnung. So können erkennbare Sicherheitsrisiken bereits vor der Einreise in die EU ermittelt und durch eine Einreiseverweigerung vermieden werden. Neben dem Außengrenzmanagement wird somit auch die innere Sicherheit in den Mitgliedstaaten verbessert und illegale Migration bekämpft.

Manfred Weber ist ein exzellenter Kandidat für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten

Zur Bewerbung Manfred Webers um die Spitzenkandidatur der Europäischen Volkspartei (EVP) für die Europawahlen 2019 erklärt der Vorsitzende der CDU/CSU-Gruppe im Europaparlament, Daniel Caspary (CDU): "Manfred Weber zeigt in seiner Funktion als Fraktionschef eine Kernkompetenz für die Führung der EU-Kommission: Er kennt Europa und die Besonderheiten der 28 Mitgliedstaaten. Er kann Europa zusammenhalten und die unterschiedlichen Interessen zum Ausgleich bringen. Das macht ihn zu einem idealen Kandidaten. Die CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament steht geschlossen hinter ihm. Wenn wir als Unionsparteien gemeinsam die Chance haben, einen sehr guten Bewerber für das Amt des Kommissionspräsidenten zu unterstützen und durchzusetzen, dann ist das wichtiger, als die Frage, ob die CDU auf europäischer Ebene irgend ein Amt bekommt. Deshalb sehe ich auch in der CDU für diese Kandidatur einen großen Rückhalt."

Erste Europa-Werkstatt zum neuen Finanzrahmen mit Reimer Boege in Neumünster

Europa macht Politik für die Menschen. Darum sollen diese auch frühzeitig in den Meinungsbildungsprozess eingebunden werden. Zu diesem Zweck lädt der Europaabgeordnete Reimer Boege zu vier "Europawerkstätten" (Fachgesprächen) mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Verbänden aus Schleswig-Holstein ein. Beraten werden die von der EU-Kommission vorgelegten Vorschläge zum Mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) der EU 2021-2027, die derzeit parlamentarisch beraten werden. Der neue Haushalt bietet die Möglichkeit, eine Bewertung der zu vergebenden Mittel an die aktuellen ökonomischen und sozialen Rahmenbedingungen vorzunehmen. Mehr…

NORLA

„Vom 30. August bis 2. September öffnet die Norla zum 69. Mal ihre Pforten. Sie ist die Landwirtschafts- und Verbrauchermesse im Norden und auch Leistungsschau der schleswig-holsteinischen Agrar- und Ernährungswirtschaft. In diesem Jahr präsentieren hier über 570 Aussteller aus 10 Ländern ihre Produkte, Dienstleistungen und Informationen. Das große Interesse dokumentiert den hohen Stellenwert dieser Messe. Mich fasziniert besonders die komplexe Vielfalt rund um das Thema Landwirtschaft und Ernährung. Dabei gibt es auch immer wieder viel Neues und Interessantes zu entdecken. Die Besucher erwartet wieder ein buntes Programm mit vielen Vorführungen und Angeboten zum Mitmachen und Ausprobieren. Bei ausgezeichneter regionaler Kost lässt sich hier auch gut Klönschnack halten. Ich wünsche allen NORLA-Besuchern eine schöne und informative Zeit und viel Spaß und Freude!“ Mehr…

Veranstaltung Lions Club Uggelharde

„Quo vadis Europa“, unter dieses Motto stellte der Lions Club Uggelharde heute seine Vortragsveranstaltung mit Reimer Böge und hatte dazu seine Mitglieder und Freunde nach Tarp eingeladen. Mehr…

Mittagsgespräch Wirtschaftsrat

Die Sektion Kiel des Wirtschaftsrates Deutschland hatte Reimer Böge zum Mittagsgespräch nach Kiel eingeladen. Der Europaabgeordnete sprach zum Thema: „Macrons Pläne - überzogener Reformeifer oder notwendige Weiterentwicklung der EU?“ Mehr…