Moin, Moin, herzlich willkommen auf meiner Homepage!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich begrüße Sie herzlich auf meiner Homepage und freue mich sehr über Ihr Interesse. Als schleswig-holsteinischer CDU-Europaabgeordneter ist es mir ein wichtiges Anliegen, Sie auf diesen Seiten über meine parlamentarische Arbeit und das breite Spektrum europapolitischer Themen zu informieren. Ich hoffe, Ihnen damit Europa auch ein Stück näher bringen zu können.

Es ist eine spannende und herausfordernde Aufgabe zugleich, für Sie und unser Land schleswig-holsteinische und deutsche Interessen in Europa zu vertreten. Meine Arbeit als Abgeordneter bedeutet für mich, an parlamentarischen Entscheidungen mitzuwirken und politische Entwicklungen in eine erfolgreiche Richtung zu steuern.

Neben der Information soll meine Homepage aber auch der Kommunikation dienen. Europa lebt nicht nur vom Engagement des Politikers, sondern auch vom Engagement seiner Bürgerinnen und Bürger. Ich lade Sie daher ein, mir Ihre Fragen, Ihre Informationswünsche, aber auch Ihre Kommentare und Kritik mitzuteilen. Gern können Sie mich auch auf Facebook besuchen.

Viel Spaß bei Ihrem sicherlich interessanten Ausflug nach Europa.

Ihr Europaabgeordneter
Reimer Böge

 

Gruppenbroschüre

Herzlichen Glückwunsch, Manfred Weber!

Gemeinsames Statement des schleswig-holsteinischen CDU-Europaabgeordneten Reimer Böge und Niclas Herbst, Spitzenkandidat der CDU Schleswig-Holstein zur Europawahl am 26. Mai 2019: „Manfred Weber wurde heute auf dem Kongress der Europäischen Volkspartei (EVP) in Helsinki mit großer Mehrheit zum Spitzenkandidaten der EVP zu Europawahl 2019 gewählt. Wir freuen uns sehr darüber und gratulieren Manfred Weber herzlich zu seiner Wahl.“ Weiterlesen…

Handelsabkommen EU-Japan: Freier Handel schafft Wachstum und Arbeitskräfte

Gestern hat der Handelsausschuss des Europaparlaments dem Wirtschaftspartnerschaftsabkommen zwischen der EU und Japan (JEFTA) zugestimmt. Dieses Abkommen ist das größte Handelsabkommen, das die EU jemals ausgehandelt hat. Mit dem Abkommen entsteht eine Handelszone mit über 600 Millionen Menschen, auf die fast 40 Prozent des Welthandels entfällt. In Zeiten von zunehmendem wirtschaftlichen Protektionismus ist dieses Abkommen ein wichtiger Erfolg. Wir geben damit ein deutliches Signal an US-Präsident Trump, dass es regelgestützten und freien Handel auch weiterhin geben wird. Durch das Abkommen werden die Zölle auf fast alle Waren abgeschafft. Die zu erwartende erhebliche Exportsteigerung wird zu sinkenden Preisen, neuen Arbeitsplätzen und wirtschaftlichem Wachstum beitragen. Erstmals in der Geschichte der EU liegt ein Handelsabkommen auf dem Tisch, das ein offizielles Bekenntnis zum Pariser Klimaschutzübereinkommen sowie zu weiteren zentralen Aspekten der nachhaltigen Entwicklung, insbesondere zum Umwelt- und Arbeitsschutz enthält. #DeinEuropa

Freies W-LAN für alle: Gemeinden können sich ab 7. November für EU-finanzierte Internet-Hotspots registrieren

Mehr freies WLAN an öffentlichen Orten: Ab 7. November um 13 Uhr (MEZ) können sich Gemeinden in ganz Europa für EU-finanzierte kostenlose Internet-Hotspots in öffentlichen Räumen über das WiFi4EU-Webportal registrieren. Das hat die EU-Kommission heute (Montag) bekanntgegeben. Die Ausschreibung endet am 9. November 2018 um 17 Uhr (MEZ).

Reimer Böge zur Zukunft von INTERREG: „Bewährte Strukturen verteidigen!“

Angesichts der medialen Berichterstattung in Schleswig-Holstein zu den Kommissionsvorschlägen zu INTERREG, fasste der schleswig-holsteinische Europaabgeordnete Reimer Böge heute in Straßburg seine Kernforderungen zusammen: „Im Zuge eines Workshops (Europawerkstatt) in Sankelmark mit verantwortlichen Programmplanern aus Ministerien und Verwaltung sowie Wirtschaftsförderern haben wir letzte Woche die Vorschläge der Kommission zu INTERREG eingehend erörtert. Unsere Schlussfolgerungen gingen in dieselbe Richtung wie die Änderungsanträge zum Kommissionsvorschlag, die mein Fraktionskollege und INTERREG-Berichterstatter im Regionalausschuss Pascal Arimont (EVP/Belgien) gestellt hat. Weiterlesen…

Anträge für Erasmus+: 2019 stehen 3 Milliarden Euro für Lernende und Studierende bereit

Öffentliche oder private Einrichtungen in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport können für das Jahr 2019 Fördermittel aus dem EU-Programm Erasmus+ beantragen. Die Europäische Kommission hat heute (Mittwoch) eine entsprechende Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen veröffentlicht. Die für Erasmus+ verfügbaren Mittel dürften im Jahr 2019 um 300 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr steigen, das entspricht 10 Prozent. Von den für das kommende Jahr veranschlagten 3 Mrd. Euro sollen 30 Mio. Euro für den Aufbau Europäischer Hochschulen bereitgestellt werden.

Hochkarätiges Fachgespräch mit Reimer Böge zu Wirtschaftsförderung und Territoriale Zusammenarbeit in der Akademie Sankelmark

Mit einer vierten Europa-Werkstatt, dieses Mal über die Regionale Wirtschaftsförderung (EFRE) sowie die Europäische Territoriale Zusammenarbeit (INTERREG) in der Akademie Sankelmark beendete am Freitag der Europaabgeordnete Reimer Böge seine Tour zur Einbindung Schleswig-Holsteiner Interessen in die Gestaltung des europäische Finanzrahmens 2021-2027. Aus ganz Schleswig-Holstein und aus dem benachbarten Dänemark brachten 26 Gesprächsteilnehmer mit Praxiserfahrung aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung ihre Anregungen zu diesen Themengebieten ein. Johannes Callsen MdL, der Beauftragte des Schleswig-Holsteinischen Ministerpräsidenten in Angelegenheiten nationaler Minderheiten und Volksgruppen, Grenzlandarbeit und Niederdeutsch beteiligte sich an der Diskussion. Bernd Jorkisch, Honorarkonsul der Republik Finnland und Vorsitzender vom Landesfachausschuss Wirtschaft, Infrastruktur und Wohnungsbau der CDU Schleswig-Holstein war aus dem Kreis Segeberg angereist. Weiterlesen…

Bessere Vernetzung für mehr Sicherheit in Europa

Im Kampf gegen internationalen Terrorismus und grenzüberschreitende Kriminalität darf sich Europa keine Sicherheitslücken leisten. Es ist höchste Zeit, dass die verschiedenen EU-Informationssysteme wie Eurodac, ETIAS und Co. effektiver miteinander vernetzt werden. Konkret geht es darum, ein gemeinsames Suchportal zur schnellen und effizienten Abfrage aller verknüpften Informationssysteme zu schaffen. Um Mehrfachidentitäten leichter aufdecken zu können, sollen alle Identitätsinformationen aus den zentralen EU-Datenbanken zusammengeführt werden. Polizei, Staatsanwälte und Richter können damit bessere auf Personendaten zugreifen, um grenzüberschreitende Kriminalität und Terrorismus zu bekämpfen. So machen wir Europa sicherer. #DeinEuropa

Reimer Böge sammelt Informationen für die europäische Agrarpolitik und Förderung der ländlichen Räume in Schleswig-Holstein

Nach den Fachgesprächen über den „Europäischen Sozialfonds und Migration“ in Neumünster sowie Forschung und Bildung in Kiel setzte der Europaabgeordnete Reimer Böge seine Veranstaltungsserie zur Einbindung der Schleswig-Holsteiner bei der Entwicklung des zukünftigen EU-Finanzrahmens am Freitag auf Gut Warleberg fort. Niclas Herbst, Schleswig-Holsteins CDU-Spitzenkandidat für die Europawahl 2019 und Heiner Rickers, der agrarpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, beteiligten sich am Informationsaustausch mit 20 Fachleuten für Landwirtschaft und ländliche Räume. Weiterlesen…

2. Europa-Werkstatt zu Forschung und Bildung in Kiel

Nach dem Fachgespräch „Europäischer Sozialfonds und Migration“ in Neumünster setzte der Europaabgeordnete Reimer seine Veranstaltungsserie zur Einbindung der Schleswig-Holsteiner bei der Entwicklung des zukünftigen EU-Finanzrahmens am Montag im Kieler Hotel Atlantic fort. Auf diesem Fachforum ging es um Forschung (Horizont Europa) und Bildung (Lernmobilität Erasmus +). Karin Prien, Schleswig-Holsteins Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur sowie Niclas Herbst, Schleswig-Holsteins CDU-Spitzenkandidat für die Europawahl 2019 beteiligten sich auf dem Podium an der Diskussion mit 25 Teilnehmern aus Wissenschaft, Forschung Bildung und Politik. Weiterlesen…

Hochkarätiges Fachgespräch mit Reimer Böge zu Wirtschaftsförderung und Territoriale Zusammenarbeit in der Akademie Sankelmark

Mit einer vierten Europa-Werkstatt, dieses Mal über die Regionale Wirtschaftsförderung (EFRE) sowie die Europäische Territoriale Zusammenarbeit (INTERREG) in der Akademie Sankelmark beendete am Freitag der Europaabgeordnete Reimer Böge seine Tour zur Einbindung Schleswig-Holsteiner Interessen in die Gestaltung des europäische Finanzrahmens 2021-2027. Aus ganz Schleswig-Holstein und aus dem benachbarten Dänemark brachten 26 Gesprächsteilnehmer mit Praxiserfahrung aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung ihre Anregungen zu diesen Themengebieten ein. Johannes Callsen MdL, der Beauftragte des Schleswig-Holsteinischen Ministerpräsidenten in Angelegenheiten nationaler Minderheiten und Volksgruppen, Grenzlandarbeit und Niederdeutsch beteiligte sich an der Diskussion. Bernd Jorkisch, Honorarkonsul der Republik Finnland und Vorsitzender vom Landesfachausschuss Wirtschaft, Infrastruktur und Wohnungsbau der CDU Schleswig-Holstein war aus dem Kreis Segeberg angereist. Mehr…

Erste Europa-Werkstatt zum neuen Finanzrahmen mit Reimer Boege in Neumünster

Europa macht Politik für die Menschen. Darum sollen diese auch frühzeitig in den Meinungsbildungsprozess eingebunden werden. Zu diesem Zweck lädt der Europaabgeordnete Reimer Boege zu vier "Europawerkstätten" (Fachgesprächen) mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Verbänden aus Schleswig-Holstein ein. Beraten werden die von der EU-Kommission vorgelegten Vorschläge zum Mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) der EU 2021-2027, die derzeit parlamentarisch beraten werden. Der neue Haushalt bietet die Möglichkeit, eine Bewertung der zu vergebenden Mittel an die aktuellen ökonomischen und sozialen Rahmenbedingungen vorzunehmen. Mehr…

NORLA

„Vom 30. August bis 2. September öffnet die Norla zum 69. Mal ihre Pforten. Sie ist die Landwirtschafts- und Verbrauchermesse im Norden und auch Leistungsschau der schleswig-holsteinischen Agrar- und Ernährungswirtschaft. In diesem Jahr präsentieren hier über 570 Aussteller aus 10 Ländern ihre Produkte, Dienstleistungen und Informationen. Das große Interesse dokumentiert den hohen Stellenwert dieser Messe. Mich fasziniert besonders die komplexe Vielfalt rund um das Thema Landwirtschaft und Ernährung. Dabei gibt es auch immer wieder viel Neues und Interessantes zu entdecken. Die Besucher erwartet wieder ein buntes Programm mit vielen Vorführungen und Angeboten zum Mitmachen und Ausprobieren. Bei ausgezeichneter regionaler Kost lässt sich hier auch gut Klönschnack halten. Ich wünsche allen NORLA-Besuchern eine schöne und informative Zeit und viel Spaß und Freude!“ Mehr…