Moin, Moin, herzlich willkommen auf meiner Homepage!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich begrüße Sie herzlich auf meiner Homepage und freue mich sehr über Ihr Interesse. Als schleswig-holsteinischer CDU-Europaabgeordneter ist es mir ein wichtiges Anliegen, Sie auf diesen Seiten über meine parlamentarische Arbeit und das breite Spektrum europapolitischer Themen zu informieren. Ich hoffe, Ihnen damit Europa auch ein Stück näher bringen zu können.

Es ist eine spannende und herausfordernde Aufgabe zugleich, für Sie und unser Land schleswig-holsteinische und deutsche Interessen in Europa zu vertreten. Meine Arbeit als Abgeordneter bedeutet für mich, an parlamentarischen Entscheidungen mitzuwirken und politische Entwicklungen in eine erfolgreiche Richtung zu steuern.

Neben der Information soll meine Homepage aber auch der Kommunikation dienen. Europa lebt nicht nur vom Engagement des Politikers, sondern auch vom Engagement seiner Bürgerinnen und Bürger. Ich lade Sie daher ein, mir Ihre Fragen, Ihre Informationswünsche, aber auch Ihre Kommentare und Kritik mitzuteilen. Gern können Sie mich auch auf Facebook besuchen.

Viel Spaß bei Ihrem sicherlich interessanten Ausflug nach Europa.

Ihr Europaabgeordneter
Reimer Böge

Klarstellung: EU will weder Pommes noch knuspriges Brot verbieten

Entgegen anderslautender Behauptungen will die EU-Kommission weder Pommes noch gerösteten Kaffee verbieten. Auch das besonders in Deutschland beliebte Pumpernickel und jedes andere Brot mit einem dunklen Teig dürfen selbstverständlich dunkel bleiben. Neue Vorschriften zur Senkung des Acrylamidgehalts in Lebensmitteln sollen vielmehr Lebensmittelunternehmern verbindliche Regeln an die Hand geben, um Verbraucher vor dem krebserzeugenden Stoff zu schützen. Einem entsprechenden Kommissionsvorschlag stimmte gestern (Mittwoch) die Mehrheit der Mitgliedstaaten ohne Gegenstimmen zu. Acryladmid ist nachgewiesenermaßen krebserregend und entsteht bei hohen Temperaturen während der Zubereitung von Lebensmitteln. Deshalb soll etwa der Verkauf von verbranntem Brot künftig verboten werden, da darin mit hoher Wahrscheinlichkeit die krebserregende Substanz enthalten ist.

Zwischenbilanz: Großes Interesse an Debatte über die Zukunft Europas

Die im März von der Kommission eröffnete Debatte über die Zukunft der Europäischen Union ist in vollem Gange. Europaweit wurden bislang potenziell 30 Millionen Bürger erreicht. „Mich stimmt es sehr optimistisch, dass so viele Leute sich an der von uns am 1. März mit unserem Weißbuch ins Leben gerufenen Debatte über die Zukunft der Europäischen Union beteiligen. Wir können bereits jetzt zahlreiche unterschiedliche Meinungen und Anregungen und viel Schwung aus der Debatte mitnehmen“, so Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. „Ich werde im September meine Vorstellungen darlegen, aber in Wirklichkeit sind Sie es, die das Europa von morgen gestalten.“

EU geht gegen resistente, gefährliche Keime vor

Die EU-Kommission hat heute (Donnerstag) einen neuen Aktionsplan zur Bekämpfung antimikrobieller Resistenzen verabschiedet. Die Resistenz gefährlicher Bakterien gegen Antibiotika wird zu einer immer größeren Bedrohung. Allein in der EU werden antimikrobielle Resistenzen für 25.000 Todesfälle pro Jahr und einen wirtschaftlichen Schaden von 1,5 Mrd. Euro verantwortlich gemacht.

Reflexionspapier zum Mehrjährigen Finanzrahmen nach 2020 muss die EU zukunftsfester machen

„Die aktuellen Entwicklungen und die damit einhergehenden Aussichten für die Periode nach 2020 zeigen, dass wir uns dringend Gedanken über die Finanzgestaltung der Europäischen Union machen müssen. Sowohl der Brexit als auch die sicherheitspolitische Lage machen die dringende Notwendigkeit eines neuen Ansatzes für den Europäischen Haushalt deutlich. Die wachsende Verantwortung in den Bereichen innere und äußere Sicherheit, Grenzschutz und Migrationspolitik, Stabilisierung unserer Nachbarschaft, Wachstum und Beschäftigung sowie die Umsetzung der auf der Klimakonferenz in Paris erzielten Vereinbarung müssen sich auch im Haushalt widerspiegeln, ohne dabei die Souveränität anderer Wirtschafts- und Sozialprogramme zu gefährden“, erklärte der schleswig-holsteinische CDU-Europaabgeordnete Reimer Böge in Brüssel am Tag vor der Veröffentlichung des fünften Reflexionspapiers der Europäischen Kommission zur Zukunft Europas. Weiterlesen…

EU-weite Abschaffung der Roaming-Gebühren tritt ab morgen in Kraft

„Ab morgen können die Bürgerinnen und Bürger von einem weiteren europäischen Projekt profitieren. Die Abschaffung der Roaming-Gebühren innerhalb Europas ist eine Entscheidung, die der europäischen Idee gerecht wird und den europäischen Bürgern das Reisen erleichtert“, so der schleswig-holsteinische CDU-Europaabgeordnete Reimer Böge am Tag vor dem Inkrafttreten der neuen Regelung. Weiterlesen…

“30 Jahre Erasmus sind eine europäische Erfolgsgeschichte”

Im Plenum des Europäischen Parlaments in Straßburg wird heute das 30. Jahr des Bestehens des bekannten Europäischen Austauschprogramms Erasmus (heute Erasmus+) gefeiert. Zum 30. Geburtstag von Erasmus finden im gesamten Jahr 2017 zahlreiche Veranstaltungen auf europäischer, nationaler und lokaler Ebene statt. Der schleswig-holsteinische CDU-Europaabgeordnete Reimer Böge sagte hierzu: „Das Erasmus-Austauschprogramm ist eine einzigartige Erfolgsgeschichte und eine der besten Investitionen in junge Menschen und die europäische Zukunft. Erasmus ermöglicht den Teilnehmern die Vielfalt Europas hautnah zu erleben und kennenzulernen.“ Weiterlesen…

Reimer Böge zum Dienstleistungspaket beim LfB in Kiel: „Unsere bewährten Strukturen für Freiberufler und Handwerker verteidigen!“

Der Europaabgeordnete Reimer Böge (CDU) sprach heute mit Vertretern des Landesverbandes der Freien Berufe in Schleswig-Holstein in Kiel über die intensiven Beratungen auf europäischer Ebene zum sogenannten Dienstleistungspaket. Anfang des Jahres hatte die Europäische Kommission das Paket u.a. mit Vorschlägen für eine Dienstleistungskarte und eine Verhältnismäßigkeitsprüfung für Berufsreglementierungen vorgelegt. Damit will sie das Potenzial des europäischen Binnenmarktes für Anbieter von Dienstleistungen besser nutzen. Mit den Vorschlägen sollen bürokratische Hürden für Unternehmer und Freiberufler abgebaut werden. Weiterlesen…

Ein Europa, das sich verteidigt: Kommission eröffnet Debatte über Wege zur Sicherheits- und Verteidigungsunion

Die Europäische Kommission hat heute (Mittwoch) eine öffentliche Debatte über die Zukunft der Verteidigungspolitik in einer EU mit 27 Mitgliedstaaten angestoßen. In einem Reflexionspapier erläutert die Kommission verschiedene Szenarien für den Umgang der EU mit den wachsenden Bedrohungen in der Sicherheit und Verteidigung. Die Debatte soll dabei helfen, geeignete Instrumente für mehr Schutz und Sicherheit für Europas Bürger zu entwickeln, eine der Prioritäten der Juncker-Kommission. Ergänzend zum Reflexionspapier hat die Kommission konkrete Vorschläge für die Einrichtung eines Europäischen Verteidigungsfonds vorgestellt, der mehr Effizienz bei den Ausgaben der Mitgliedstaaten für gemeinsame Verteidigungsfähigkeiten bringen soll.

BREXIT-Quo vadis Europa?

Unter dem Motto „BREXIT-Quo vadis Europa?“-stand die heutige Abendveranstaltung der Jungen Union und CDU Lütjenburg, zu der Reimer Böge als Gesprächspartner eingeladen war. Mehr…

Schülergespräch Oberschule zum Dom, Lübeck

Zu einem 90-Minuten Schülergespräch besuchte am Freitag der Europaabgeordnete Reimer Böge (CDU) die Oberschule zum Dom. Die 26 Schüler der 11. Klasse hatten vom 11.-16. Juni in Brüssel das Parlament und die Kommission besucht. In seinem Eingangsstatement berichtete der Haushaltsexperte über seine Arbeit und die Geschichte der Europäischen Union. Großes Interesse fanden bei den Schülern die Ausführungen zum Schüleraustauschprogramm Erasmus, zu 40% Jugendarbeitslosigkeit im Süden Europas und der Internationalisierung der Arbeitswelt. Mehr…

Regattabegleitfahrt zur Kieler Woche des Wirtschaftsrats der CDU e. V., Landesverband S-H

Heute hatte der Wirtschaftsrat der CDU e.V., Landesverband Schleswig-Holstein zu einer Regattabegleitfahrt auf der Kieler Förde mit dem Museumsschiff MS Stadt Kiel eingeladen. Der Landesvorsitzende Dr. Christian von Boetticher freute sich, Reimer Böge als Ehrengast begrüßen zu können. In seinen Ausführungen informierte Reimer Böge auch über seine Berufung in eine Expertenarbeitsgruppe zum Mehrjährigen Finanzrahmen, die von der Europäischen Volkspartei vor kurzem eingesetzt wurde. Mehr…

Schülergespräch Auguste-Viktoria Schule Flensburg

Heute war Reimer Böge Gast in der Auguste-Victoria Schule (Gymnasium) Flensburg. Neben der Diskussion zu aktuellen Europathemen nutzten die Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen gleichzeitig die Gelegenheit, sich auf ihre bevorstehende Brüsselreise im September inhaltlich vorzubereiten. Mehr…

Gespräch mit Vertretern der Interessengemeinschaft der Grenzhändler (IGG)

Zu einem Gespräch über den Grenzhandel in Schleswig-Holstein traf sich Reimer Böge heute in der Fleggaard GmbH in Harrislee mit dem Vorsitzenden der Interessengemeinschaft der Grenzhändler Erik Holm Jensen und deren Anwalt Dr. Fritz von Hammerstein. Neben der Bedeutung des Grenzhandels für Schleswig-Holstein, die eindrucksvolle Zahlen belegen, wurde Reimer Böge auch über die Position der Interessengemeinschaft zum pfandfreien Verkauf von Getränken im Grenzhandel informiert. Mehr…