Termine

Beachten Sie auch die aktuellen Meldungen und Pressemitteilungen sowie die Berichterstattung/Bilder von Terminen vor Ort.

Besuch bei Schüler-helfen-Leben

iCalendar-Icon Mo 18.05.2009 10:00

Ort: Kaiserstr. 12, 24534 Neumünster

Reimer Böge informierte sich im Büro "Schüler helfen Leben" über deren Aktivitäten.

Presse-Information

Dr. Olaf Tauras: Neumünster kann stolz sein auf „Schüler helfen Leben“

Neumünster, 18. Mai 2009 | Im Rahmen seines Wahlkampfes für die Oberbürgermeisterwahl in Neumünster am 7. Juni 2009 hat der von den Parteien CDU, FDP und Bündnis 90 / Die Grünen unterstützte Kandidat Dr. Olaf Tauras gemeinsam mit dem CDU-Spitzenkandidaten zur Europawahl Reimer Böge, MdEP, und dem CDU-Bundestagskandidaten Dr. Philipp Murmann das Bundesbüro der Initiative „Schüler helfen Leben“ besucht.

„Schüler helfen leben“ ist eine Schülerinitiative von deutschen Jugendlichen für Jugendliche auf dem Balkan, die 1992 während des Jugoslawienkrieges entstand. Zunächst leistete die Initiative Soforthilfe und lieferte Hilfsgüter direkt in die Krisengebiete, später organisierte die Initiative den Aufbau von Schulen, Kindergärten und Jugendzentren. Inzwischen sind ca. 200 Schüler und Jugendliche aus ganz Deutschland ehrenamtlich bei „Schüler helfen leben“ aktiv. Bisher haben über 2 Millionen Schülerinnen und Schüler über 17 Millionen Euro „verdient“.

„Ich bin beeindruckt von so viel Engagement. Neumünster kann stolz sein, das Bundesbüro der Initiative in der Stadt zu haben. Ich freue mich darüber, dass alle weiterführenden Neumünsteraner Schulen den Sozialen Tag unterstützen. Den Neumünsteraner Unternehmen und Privatpersonen, die Arbeitsplätze für diese gute Sache zur Verfügung stellen, danke ich herzlich. Und natürlich gilt mein Dank und Respekt den vielen Schülerinnen und Schülern, die sich mit ihrer Arbeit am 18. Juni 2009 für die Projekte in Südosteuropa einsetzen.“, so Dr. Olaf Tauras nach dem Besuch.

Auch Reimer Böge, MdEP, - selbst als Jugendlicher in der Verbandsarbeit aktiv – war beeindruckt von der Arbeit Bundesbüro-Teams, das aus Momme Hell (20), Judith Bretschneider (19), Carsten Rasche (19) und Alexander Ehmsen (19) besteht.

Dr. Philipp Murmann und Olaf Tauras baten dem „Schüler helfen Leben“-Team an, Kontakte zu weiteren Unternehmen und Verbänden herzustellen. „Das was Sie hier machen, hat Vorbildcharakter und hilft langfristig. Wir setzen uns gerne für diese Initiative ein!“, so Murmann und Tauras.

Obwohl der Krieg vorbei ist, setzt „Schüler helfen leben“ das Engagement fort. Das Geld, das die Schülerinnen und Schüler 2009 durch den Tausch der Schulbank gegen einen Arbeitsplatz verdienen, soll in den Bau eines Jugendzentrums in Zajecar, einer Stadt in der ärmsten Region im ehemaligen Jugoslawien, fließen. Dieses wurde auf einem Auswahltreffen mit Delegierten aller teilnehmenden Schulen beschlossen.

Auch die CDU Neumünster ist wie in jedem Jahr als Arbeitgeber dabei.