Termine

Beachten Sie auch die aktuellen Meldungen und Pressemitteilungen sowie die Berichterstattung/Bilder von Terminen vor Ort.

Kreisbauerntag Pinneberg

iCalendar-Icon Do 14.09.2017 19:00

Ort: Ellerhoop

Reimer Böge Gastredner auf dem Kreisbauerntag Pinneberg.

„Die beiden Arbeitskreise „Zur Zukunft der GAP“ und „Zum Mehrjährigen EU-Finanzrahmen nach 2020“ meiner Europäischen Volkspartei und EVP-Fraktion, in denen ich derzeit Mitglied bin, haben sich einhellig gegen Kürzungen bei der Agrarpolitik ausgesprochen. Einstimmig bekennen sich beide Arbeitskreise zum aktuellen 2-Säulenmodell der GAP. Wir fordern aber auch ein viel stärkeres Bekenntnis zur ersten Säule als in der Vergangenheit. Es ist einfach so, dass sich in „Normalzeiten“ 30 % - 50 % des Einkommens von Landwirten aus der ersten Säule generiert. In Krisenzeiten, so wie z.B. bei der Milchkrise oder bei Ernteausfällen, wächst die Bedeutung der ersten Säule sogar auf 50 % - 70 %!
Durch die besorgniserregende Konzentration von Handelsketten in der EU wird zusätzlicher Druck auf uns Produzenten erzeugt. Umso stärker brauchen wir faire, transparente und verbindliche Wettbewerbsregeln in der EU. Auch die Einhaltung von EU-Standards und zusätzlichen Auflagen in einem „globalen Dorf“ verursacht bei den Landwirten Kosten in nicht unerheblicher Höhe. Die Einhaltung europäischer Umweltstandards und Auflagen in den Bereichen Gewässerschutz, Düngung, Pflanzenschutz, Tierhaltung, Cross Compliance und Greening belaufen sich auf eine Größenordnung von rund 4,6 Mrd. Euro. Diese zusätzliche Kostenbelastung muss bei der Bewertung der ersten Säule berücksichtigt werden. Die erste Säule trägt damit entscheidend zur Einkommensstabilisierung bei. Sie verhindert weitere extreme Strukturveränderungen und bringt Landwirten und Verbrauchern Verlässlichkeit.“