Termine

Beachten Sie auch die aktuellen Meldungen und Pressemitteilungen sowie die Berichterstattung/Bilder von Terminen vor Ort.

Markstand in Meldorf

iCalendar-Icon Fr 23.05.2014 09:30 - 11:00

Ort: Meldorf

Reimer Böge auf dem Wochenmarkt in Meldorf

Auf dem Wochenmarkt in Meldorf beantwortete Reimer Böge heute auch zahlreiche Bürgerfragen rund um das geplante Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU (TTIP) : "Die von Linken, Grünen und Sozialisten betriebene Kampagne gegen das Handelsabkommen mit den USA verdreht die Tatsachen, untergräbt eine sachliche Diskussion und spielt mit den Ängsten der Menschen. Es wird versucht, die Europawahl am 25. Mai zu einer Abstimmung über TTIP zu machen und der Eindruck erweckt, die USA würden der EU ihre Standards diktieren. Das ist Augenwischerei. Denn anders als behauptet geht es bei TTIP nicht um Privatisierung, Deregulierung oder das Senken der hohen europäischen Verbraucherschutzstandards, geschweige denn um die Öffnung der EU für gentechnisch-veränderte Lebensmittel. Die EU, die mehr als 500 Millionen Bürger repräsentiert und den stärksten Wirtschaftsraum der Welt darstellt, verhandelt auf Augenhöhe mit den USA und verfolgt drei Ziele: Zölle abzubauen, Standards, die ein ähnliches Maß an Schutz darstellen anzugleichen und Investitionen zu erleichtern. Auch die von TTIP-Kritikern behauptete Lockerung der Lebensmittelsicherheit ist eine Lüge. Das Europäische Parlament hat in einer Resolution zu TTIP eine deutliche rote Linie in Bezug auf Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit gezogen, die die Kommission berücksichtigen muss und auch wird. Vor lauter grüner und linker Ideologie wird oft vergessen, dass das Verhandlungsergebnis sowohl vom Europäischen Parlament als auch von den Mitgliedstaaten angenommen werden muss.“
Reimer Böge, MdEP mit dem CDU-Ortsvorsitzenden Dr. Marten Waller