EU-Ticker

Meldung 1018 von 1018

Mo 02.03.2009 08:03

EU-Parlamentarier fordern umfassenden internationalen Schutz der Wale

Ein Stopp des Walfangs zu „wissenschaftlichen Zwecken“ wie er etwa von Japan betrieben wird und weitere Schutzmaßnahmen sind dringend notwendig, um die bedrohten Meeressäuger vor dem Aussterben zu bewahren. Auch das Walfangmoratorium, an das sich allerdings EU-Anrainer wie Norwegen und Island nicht gebunden fühlen, müsse beibehalten werden. So ein Bericht den das Europaparlament mit großer Mehrheit angenommen hat.
http://www.europarl.europa.eu/news/public/story_page/033-49495-047-02-08-904-20090213STO49402-2009-16-02-2009/default_de.htm