Aktuelles

Beachten Sie auch die Terminliste sowie die Berichterstattung/Bilder von Terminen vor Ort.

Meldung 374 von 424

Do 18.05.2000

Großer Beitrag für den Gesundheitsschutz der Bürger Europas

Innerhalb der Mai-Plenardebatte des Europäischen Parlaments würdigte der europäische Verbraucherschutzkommissar David Byrne die Arbeit des schleswig-holsteinischen CDU-Europaabgeordneten Reimer Böge und seiner Parlamentskollegin Dagmar Roth-Behrendt, (SPD), im Hinblick auf den vorbeugenden Verbraucherschutz.

Im Plenum des Europäischen Parlaments (EP) erklärte der EU-Kommissar dazu, dass dies die beiden Personen seien, die den größten Beitrag zur Bewältigung der BSE-Krise geleistet und beide dem Gesundheitsschutz der Bürger Europas einen herausragenden Dienst erwiesen hätten (siehe anliegenden Originalredebeitrag).

Hintergrund war die Aussprache im Plenum zum Kommissionsvorschlag für eine Verordnung des EP und des Rates mit Vorschriften zur Verhütung und Bekämpfung bestimmter transmissibler spongiformer Enzephalopathien (TSE). Die Kommission hatte dem Europäischen Parlament im Zuge der Behandlung der BSE- Krise zugesagt, Maßnahmen zur effizienten Überwachung von TSE vorzuschlagen. TSE umfaßt dabei alle derartigen Krankheiten wie beispielsweise die Rinderseuche BSE und die Schafskrankheit Scrapie, etc.