Aktuelles

Beachten Sie auch die Terminliste sowie die Berichterstattung/Bilder von Terminen vor Ort.

Meldung 386 von 419

Fr 13.08.1999

Zeitliche Begrenzung für Schlachtviehtransporte!

Eine strikte zeitliche Begrenzung der Schlachtviehtransporte auf höchstens 400 km bzw. 6 Stunden Transportdauer hat der stellv. Vorsitzende der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, Reimer Böge, gefordert. Wie Böge angesichts der erneuten Schlagzeilen über tierquälerische Schlachtviehtransporte sagte, zeige sich, daß die beschlossenen Regelungen (wie z. B. Ruhepausen und Tränkstationen) nicht ausreichten, um tierschutzgerechte Schlachtviehtransporte zu gewährleisten.

Scharfe Kritik übte Böge am Verhalten der EU-Kommission. Obwohl das Europäische Parlament auf Initiative der Christdemokraten seit mehr als 2 Jahren Haushaltsmittel zur verbesserten Kontrolle und Überwachung bereitgestellt habe, seien diese Mittel bis heute von der EU-Kommission überhaupt nicht verwendet worden. Dies sei ein Skandal an sich. Böge forderte die EU-Kommission auf, unverzüglich einen Gesetzgebungsvorschlag auf den Tisch zu legen, mit dem Ziel, endlich eine zeitliche Begrenzung für Schlachtviehtransporte EU-weit durchzusetzen.