Aktuelles

Beachten Sie auch die Terminliste sowie die Berichterstattung/Bilder von Terminen vor Ort.

Meldung 398 von 420

Do 08.04.1999

Designierter Kommissionspräsident Romano Prodi zu Gast in der EVP-Fraktion

Wie der schleswig-holsteinische CDU- Europaabgeordnete Reimer Böge mitteilte, habe heute der designierte Präsident der Europäischen Kommission, Romano Prodi, an einer Sitzung der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament teilgenommen. In einem intensiven Meinungsaustausch sei mit ihm ein breiter Themenkreis europäischer Fragen erörtert worden.

Romano Prodi erhält für seine Kandidatur als Präsident der Europäischen Kommission die volle und ungeteilte Unterstützung meiner Fraktion. Wir sind der Auffassung, daß er alle professionellen und politischen Erfordernisse erfüllt, die seine Aufgabe erfordert. Gleichzeitig erwarten wir, daß Romano Prodi die vom Europäischen Parlament vorgeschlagenen Reformen vornehmen wird, die für das Funktionieren der Europäischen Kommission notwendig sind, erklärte der Abgeordnete in einer ersten Stellungnahme.

Ausdrücklich bedauerte Reimer Böge, daß die von seiner Fraktion geforderte schnelle Erneuerung der Kommission noch vor der Europawahl, durch die Beschlüsse des Europäischen Rates in Berlin, verhindert worden sei. Die Staats- und Regierungschefs hatten sich dafür ausgesprochen, nicht sofort neue Kommissare zu benennen.

Diese Entscheidung läßt eine zurückgetretene und beschädigte Kommission noch mehrere Monate im Amt und schadet gleichzeitig der internationalen Handlungsfähigkeit der Europäischen Union, sagte Reimer Böge abschließend.