Aktuelles

Beachten Sie auch die Terminliste sowie die Berichterstattung/Bilder von Terminen vor Ort.

Meldung 308 von 424

Fr 14.10.2005

Zur Wahl des Schleswig-Holsteinischen Ministerpräsidenten Peter Harry Carstensen zum Bundesratspräsidenten erklärt der stellvertretende CDU-Landesvorsitzende und Europaabgeordnete Reimer Böge:

Peter Harry Carstensen wird die anstehenden Aufgaben anpacken

Die CDU Schleswig-Holstein gratuliert ihrem Landesvorsitzenden Peter Harry Carstensen herzlich zur einstimmigen Wahl zum Bundesratspräsidenten. Er ist damit der erste Schleswig-Holsteiner, der dieses Amt nach der Wiedervereinigung übernimmt.

Durch diese Wahl reiht sich Peter Harry Carstensen in die Reihe der Bundesratspräsidenten wie Kurt Georg Kiesinger, Willy Brandt, Johannes Rau, Franz-Josef Strauß, Kai-Uwe von Hassel und Gerhard Stoltenberg ein.

Peter Harry Carstensen hat bereits in der großen Koalition in Schleswig-Holstein bewiesen, dass er ein hervorragender politischer Moderator ist und es versteht, unterschiedliche Meinungen zu bündeln und zu guten Ergebnissen zu führen. Deshalb ist er jetzt als Bundesratspräsident der Richtige, um die anstehenden Aufgaben mit anzupacken. Der Bundesrat nimmt bei der Senkung der Arbeitslosigkeit, bei der Steigerung des Wirtschaftswachstums und der Konsolidierung der Haushalte eine entscheidende Stellung ein. Peter Harry Carstensen wird neuen Schub in die Debatte um die Föderalismusreform bringen. Diesen Prozess wird er moderieren und im Zusammenspiel mit dem Bundestag zu einem erfolgreichen Ergebnis führen.

Auch für sein Bundesland Schleswig-Holstein wird Peter Harry Carstensen wichtige Dinge voranbringen. Hier sind insbesondere der Ausbau der Infrastruktur wie Elbquerung im Zuge der A20 und die Fehmarnbeltquerung zu nennen.

Wir wünschen Peter Harry Carstensen bei seiner Amtsführung eine glückliche Hand zum Wohle der Bundesrepublik Deutschland und Schleswig-Holsteins.